rilke

Ja, dieses Zitat aus der 1. Duineser Elegie von Rainer Maria Rilke geht durchaus als mein Leitsatz durch, ganz eng gefolgt von Paul Watzlawicks „Die Lage ist hoffnungslos, aber nicht ernst.“

Verwandlung ist ein durchaus poetisch-spirituelles Wording und ist den meisten wahrscheinlich eher begegnet unter Begriffen wie (Persönlichkeits-)Entwicklung, Change Management, Krisen- und Konflikt-Management.

Ich unterstütze Sie dabei, sich selbst und andere als Menschen mit Würde, Mitgefühl und Autonomie zu achten und wahrzunehmen. Ganz unabhängig davon, ob dies in einem privaten Beratungssetting oder in Ihrer Organisation passiert. Ganz unabhängig davon, ob sie sich als gesund, krank, belastet, erfolgreich, behindert oder nicht behindert oder sonstwas definieren.

Die Grundpfeiler meiner Arbeit mit Menschen sind Qualifikationen, Kompetenzen und Grundhaltungen/Methoden aus der Welt der Mediation, gewaltfreier Kommunikation und (hypno)systemischen Erkenntnissen.

Halt, laufen Sie nicht weg! Der völlig zu Unrecht bisher noch nicht überall bekannte Begriff „Hypnosystemisch“ meint nicht, dass ich meine KlientInnen mithilfe von hypnotischen Manipulationstechniken systematisch durchdominiere.

Das Gegenteil ist der Fall. Hypnosystemische Beratung und Therapie sind eine Weiterentwicklung der bekannten systemisch-konstruktivistischen Beratungs- und Therapiekonzepte in der Tradition von z.B. Virginia Satir, Humberto Maturana, Heinz von Förster und Helm Stierlin, von Dr. Gunther Schmidt pionierhaft verknüpft mit Erkenntnissen aus der modernen Hypnotherapie Milton Ericksons. Dankenswerterweise hat Dr. Gunther Schmidt zahlreiche Publikationen zu diesem Thema veröffentlicht und mich mit seinen berührenden Ausführungen zur Problematik defizitärer/pathologisierender Menschenbilder dazu ermutigt, gerade in meinem Schwerpunkt Autismus-Spektrum paternalistische Aussensichten auf autistische Menschen und andere stigmatisierte, pathologisierte Gruppen grundlegend zu hinterfragen und Beratungskonzepte anzuregen, die auf maximale Selbstbestimmung, Autonomie und Respekt vor der Eigen-Kompetenz von KlientInnen fokussieren.

Kern des hypnosystemischen Ansatzes ist das Wissen darum, dass lebende Systeme von außen nicht steuerbar sind, sondern sich nur nachhaltig und selbstwirksam von innen neu organisieren und dass nützliche und respektvolle Unterstützung in Veränderungsprozessen durch die eigenen Kompetenzen des Klienten erzeugt werden, die es als BeraterIn zu (re)aktivieren helfen gilt.

Ganz lebenspraktisch heißt das in meiner Arbeit für autistische Menschen zb, KlientInnen dabei zu begleiten, Kontexte zu identifizieren, in denen sie sich maximal selbstwirksam und kompetent erleben und Kontexten zu entfleuchen, die sie als Gestörte diffamieren und ihre tiefgreifende Andersartigkeit als pathologisch werten. Klassisches Empowerment ist mein Antrieb. Neurodiversität (ausführliche Begriffsdefinitionen finden Sie zeitnah in meinem gerade entstehenden Glossar) die Haltung, die aus meiner Sicht das Pathologie-Paradigma im Bereich Autismus-Spektrum (aber nicht nur hier!) vollkommen zu Recht ablösen wird. Wir brauchen alle Gehirne und die diffamierende Sicht auf AutistInnen als lebenslang tiefgreifend gestörte Wesen ist aus ethischer Sicht nicht hinnehmbar und ist höchstens nützlich als zerstörerische, entmutigende Hyper-Suggestion.

Hypnosystemisch begleiten heißt hier so viel wie gezielte Unterstützung zur Veränderung von bewussten und unbewussten Mustern, die als problemhaft erlebt werden. Unter der Grundannahme, dass Menschen im Laufe ihres Lebens verschiedene mehr oder weniger nützliche Muster (neuronale Netzwerke) von Denken, Fühlen und Verhalten entwickeln und dass ein Mensch je nach Kontext auch unterschiedliche Anteile aktiviert, die in der Interaktion mit sich selbst und anderen erlebbar und veränderbar sind.

In diesem Sinne unterstütze ich Sie in Kommunikationsprozessen, Unterschiedlichkeits-Management, Konflikt- und Krisensituationen und kanalisiere bei Bedarf in mein reichhaltiges Netzwerk von KollegInnen aus der Mediation, Beratung, Therapie und anderen wunderbaren Dienstleistungs- und Assistenzsektoren wie beispielsweise der Sexualbegleitung (hier wird es zeitnah auch Adressen und AnsprechpartnerInnen geben).

Ich entwickle mit Ihnen Lösungen für Ihr Unternehmen oder für Sie als EinzelneR, die auf Effizienz, Lebendigkeit und Entwicklung fokussieren.

Für nachhaltig funktionierende Kommunikationsprozesse. Für eine lebendige Unternehmenskultur. Für würdevolle, empathische Beziehungskommunikation.